Bündner Fleisch - Aus der Schweiz auf den Teller

Posted by: Feinschmecker Post date: August 7th, 2009

buendnerfleisch1

Schon vor Jahrhunderten nahmen die Graubündner Bergbauern auf Ihren Almwanderungen das Bündner Fleisch als Wegzehrung mit. Heute ist Bündnerfleisch eine eingetragene geographisch geschützte Marke des Kantons Graubünden. Grundlage sind sehr zarte und fettreiche Rinderkeulen, also Muskelstücke, die mit einer Kräuterlacke eingerieben und in der sauberen Gebirgsluft des Kantons Graubünden mehrere Monate getrocknet werden. Das Rinderfleisch verliert dabei knapp 50% seiner Wassergehaltes und wird während der Trocknung mehrmals gepresst, dass sich das restliche Wasser gleichmäßig im Fleisch verteilt so wird es schön aromatisch herzhaft. In Italien nennt man Bündner Fleisch auch bresaola , es wird zum Verzehr hauchdünn geschnitten und in Röllchen mit Vollkornbrot und Butter zum Verzehr angeboten.

Weitere Webseiten über Bündnerfleisch:

Ähnliche Artikel:

Technorati: Bündnerfleisch, Rindfleisch, Schweiz

2 Responses to “Bündner Fleisch - Aus der Schweiz auf den Teller”

  1. sofia Says:

    Oh…sehr interessant!Super Artikel!Vielen Dank für die Infos und die gute Tipps! :)

  2. Saskia Says:

    Toller Artikel. Für mich war sehr interessant mehr darüber zu erfahren. Ich glaube dass das Fleisch sehr gut schmeckt. LG, Saskia

Leave a Reply

Name (required)

Mail (will not be published) (required)

Website

Comments


XML Sitemap